TeesenWG 25.02 – 03.03.2018

Teilnehmer*innen:

Julia, Caitlin, Jacob, Valentin, Lennard

Teesen WG Februar/März 2018

Unter dem Motto: „Wie lässt es sich zu fünft in einer WG leben ohne den Alltags-Rhythmus zu stören?“, zogen wir am Sonntag den 25.2 in der Teestube für eine Woche ein.

Nachdem sich jeder von uns eingerichtet hatte ging es für uns noch am selben Tag zum Bowling für alle ehrenamtlichen Teamer in Reinickendorf. Am Ende des Tages waren wir alle ein wenig müde, jedoch auch aufgeregt wie es wohl klappen würde: Aufstehen, zur Schule gehen, Hausaufgaben machen etc.

Daher, dass jeder von uns auf eine andere Schule geht und damit jeder einen anderen Schulweg hat, mussten wir zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen. Das war jedoch gut denn so konnten wir uns alle gegenseitig wecken und hatten nie Probleme rechtzeitig aus der Teestube zu gehen.

Nachmittags waren häufig Freunde von uns zu besuchen. Zusammen spielten wir Billiard, Kicker oder ab Donnerstag die neue „Teesen-Attraktion“: Darts.

Abends, nachdem die Besucher sich auf den nachhause Weg gemacht hatten, bereiteten wir, angefangen bei Nudeln über Chili-con-Carne zu selbstgemachten Wraps, immer das Abendessen vor. Danach gemeinsam die Küche aufräumen, Bett-fertig machen und anschließend für mehrere Stunden in den Betten liegen und einfach ein bisschen reden: über den Tag, die anstehende Woche oder sonstiges.

Abschließend lässt sich sagen, dass das Zusammenleben zwischen uns Fünfen mit sehr viel Spaß zu verbinden ist und wir eine tolle Woche hatten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.