Paddeltour 2018

Bilder der Tour

 

 

Wir packen am Dienstag, den 3. Juli von 15.00 – 18.00 Uhr für die Paddeltour“. D.h. alle von euch sind aufgefordert in diesem Zeitraum zu kommen, um die Rettungswesten anzupassen, Paddel auswählen, sperriges Gepäck abzugeben und ggf. noch die Einverständniserklärung usw. abzugeben. Je nachdem wie viele Materialien im Bus verstaut werden muss, können wir anschließend klären, wie viele von uns mit der Bahn bzw. Bus fahren! Ergebnisse des Teilnehmertreffens am Freitag, den 15.06. um 19.00 Uhr!

2018 ist nicht 2017, ist nicht 2016! Das gilt auch für unsere Paddeltour und bedeutet, dass es aktuellen Verabredungen gibt, die ernst genommen werden sollten. Bei 10 Teilnehmern beim Infoabend von 20 gibt es eine 50:50 Chance des guten Gelingens. Da wir nicht wiederholend die Planungen erzählen wollen, bitte ich euch alle die folgende Info aufmerksam zu lesen und die Anwesenden des Treffens ( Luis, Julia, Henrik, Clara, Manuel, Nick,, Leon, Finja, Hannah, Fritzi, Justus) bei Unklarheiten zu fragen.

1. Outdoor ist Outdoor, d.h. Sonne, Regen, Wind, Mücken müssen bedacht werden und wir erwarten eine altersgemäße Selbstverantwortung beim Packen. Ohne wasserdichte Reisetasche ist keine Teilnahme möglich. Die  Packliste Paddeltour im Anhang hilft!  Zur Sicherung von Schlafsäcken, Zelten und Matten nehmen wir wasserdichte Tonnen mit. Unsere Tour: https://www.outdooractive.com/de/kanu/mecklenburgische-seenplatte/10-seen-runde/100688726/#dm=1

2. Gesetz ist Gesetz, d.h. Für unser Leitungshandeln brauchen wir eure Zustimmung und vor dem Einstieg in Bus und Bahn brauchen wir die unterschriebene EInverstndniserklaerung Paddeltour 2018 von allen Teilnehmerinnen bzw. Erziehungsberechtigten. Beabsichtigt jemand in Zelten zu übernachten, in denen Jungen und Mädchen gemeinsam nächtigen, benötigt sie/er eine gesonderte – frei formulierte – Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.

3. Kommunikation ist Kommunikation. d.h. bestimmte organisatorische Notwendigkeiten müssen in der Gruppe geklärt werden. Beim Teilnehmertreffen haben wir uns über die Zahl der Kocher, Töpfe, Zelte usw.. verständigt und die Leerstellen dokumentiert. Die nicht aufgeführten Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Foto) müssen sich noch im Freundes- und Verwandschaftskreisen nach Zelten umhören und über Zusammenlegungen nachdenken . Zudem benötigen wir noch Kocher. Da wir mit Booten unterwegs sind, verbieten sich übergroße und besonders schwere Zelte bzw. Wurfzelte.

4. Zeit ist Zeit, d.h. ihr sollte euer Handeln an den Terminen orientieren: Noch bekanntgegeben werden:

  • Die Uhrzeit des Packtermins am Dienstag, den 03. Juli
  • Die Anzahl der Bahn – und Busfahrer
  • Abfahrt Bus: Teestube Frohnau

Feststeht:

  • Abfahrt Bahn: 14.20 Uhr Treffpunkt S-Bahnhof Frohnau   (14.38 Uhr)

Prüft bitte auch eure Einzahlung der Fahrtkosten, die Kontoverbindung lautet:

Empfänger: Ev. Kirchengemeinde Frohnau, IBAN: DE12 5206 0410 3403 9955 69,

BIC: GENODEF1EK1, Einzahlung 100,-€

Verwendungszweck: Name Teilnehmer*in, Paddeltour 2018

Viele Grüße

Jonas, Per, Moritz und Axel

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilnehmertreffen am Freitag, den 15.06. um 19.00 Uhr (- ca. 20.00 Uhr). 

Top:
1. Schriftlich Einverständniserklärung nicht volljähriger Mitreisender
2. Verpflegung, Mithilfe und Regeln
3. An-Abfahrt
4. Packliste für Dinge die unverzichtbar sind.
5. Bootsbesatzung und Zeltbelegung
6. Tour

Die Fahrt ist seit dem 23. März leider voll und eine Anmeldung nicht mehr möglich! Die Teilnehmer*innen sind: Leon, Luis, Finja, Fritzi, Hanna, Justus, Henrik, Jonas K., Linus, Linda, Caitlin, Julia, Constantin, Clara, Nick, Max, Manuel, William, Jonatan. Hannah

Anmeldung Paddeltour beide Seiten 2018

Paddeltour in den Sommerferien

zu Beginn der Sommerferien organisieren wir auch in diesem Jahr wieder unsere Paddeltour. Sie findet ihren Anfang am Mittwoch, den 04.07., in Großzerlang und am Donnerstag beginnt unsere Reise, die uns an den nächsten vier Tagen bis Sonntag, den 08.07., ca. 40 Km durch die Mecklenburgischen Seenplatte führen wird. In den Kanus werden wir zu zweit unterwegs sein und auch unser Gepäck transportieren. Die Verpflegung wird gemeinschaftlich organisiert und jede*r Teilnehmer*in benötigt hierfür sein/ihr eigenes Geschirr (Besteck, Tasse und Teller), wasserdichte Tasche(n) und nach Absprache eigene Zelte. Unabdingbar für das Gelingen unserer Tour ist natürlich auch Eure Abenteuerlust, ein positives Verhältnis zu den Herausforderungen des Wasserwanderns und die Bereitschaft zur Mithilfe bei der Organisation.

Insgesamt werden wir maximal 24 Teilnehmende sein. Die Hin- und Rückfahrt und der Transport des Gepäcks und der Zelte wird in 9-Sitzer Bussen und Bahn/Bus organisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.